Slider

Hermès

Flughafen Kloten, Zürich

Projektvorgaben des Kunden:

Die Detailverliebtheit des französischen Luxuslabels hört nicht an der Oberfläche des Möbels auf. Vielmehr wird ein hohes Augenmerk auf die präzise und filigrane Ausarbeitung des Innenlebens der sehr komplexen Möblierung gelegt und unterstreicht dadurch die wertige Markenaussage.

Besondere Details:

Als französisches Traditionshaus, dessen Ursprünge im Sattlerwesen zu finden sind, ist der Einsatz von Lederelementen ein zentraler Bestandteil des Interior Designs. So wurden Probiertische und Verkaufstresen mit feinstem Leder bestückt. 

Bei der Gestaltung der quadratischen Präsentationsvitrinen kam kratzfestes Glas zum Einsatz, das in eine auf Gehrung geschliffene, hauchzarte Edelstahlkonstruktion eingefasst wurde. Schubladenelemente wurden komplett gezinkt und die Sockelhöhe wurde dem Standard von 5,1 cm angepasst, der weltweit in allen Hermès Stores anzutreffen ist.

Eine besondere Herausforderung stellte die Überwindung der örtlichen Gegebenheiten am Züricher Flughafen dar. Bei der Fassadengestaltung musste ein Anstieg von rund 5 cm berücksichtigt werden, der sich auch auf den Innenraum der Boutique auswirkte. Um den weltweit geltenden Standard bei der Sockelhöhe gewährleisten zu können, musste dies auch bei der technischen Ausarbeitung der Möbelelemente und Wandanlagen berücksichtigt werden.

Jedes Hermès Projekt spiegelt durch aufwendig verarbeitete Details den individuellen Charakter des Labels wider. Beispiel Hermès Store Dublin (Brown Thomas, Grafton Street) : Damit die Frontseite der 2,65 m hohen Raumteiler wie aus einem Guss erscheinen konnte, bedurfte es einer diffizilen Vorarbeit bei der Konstruktion des Möbels. Hierfür wurde zunächst die Lamellenoptik mittels AutoCAD-Zeichnungen in ein kleinteiliges Raster heruntergebrochen. Heraus kamen 750 Einzelelemente, die später mit akribischer Detailarbeit  wieder wie ein Puzzle zusammengefügt wurden. Zudem wurde darauf geachtet, dass das Maserungsbild der Kirschbaum-Lamellen erhalten blieb. Das Ergebnis ist ein einheitliches Gesamtwerk, in dem sich die Schubladen nahezu unsichtbar einfügen.

Weitere Informationen: hermes.com

 
 
hermes
Kunde Hermès International, Frankreich
Branche Exklusiver Schmuck und Luxus-Uhren
Design RDAI, Frankreich
Leistungen

Technische Ausarbeitung
Produktion
Shop- und Storelogistik
Montage

Gefertigte Elemente

Wandanlagen
Präsentationsvitrinen
Kassenelement
Mittelraumtische
Umkleidebereich

Weitere Projekte

Stores in Frankfurt, Dublin, Amsterdam, 
Manchester

Manfred Ahler

Vertriebsleitung International

Manfred Ahler - Ansprechpartner

Nehmen Sie Kontakt auf


Wir helfen Ihnen gerne weiter: Senden Sie uns einfach eine kurze Nachricht oder rufen Sie uns an.

Telefon: +49 (0) 25 66. 93 16 - 97
E-Mail: manfred.ahler@hoffmann-interior.de

V-Card Download
Mit der V-Card haben Sie alle Kontaktdaten direkt in Ihrem Telefonbuch.